Die Kommunikation vor Ort

1. Eine Frage der Qualität

Ein Druckprodukt in der Hand Ihres Patienten muss überzeugen und im Gedächtnis bleiben. Dabei geht es nicht nur um das eigentliche Design, sondern auch um Haptik und Qualität – Faktoren, die oft zu spät beachtet werden.

2. Möglichkeiten richtig nutzen

Das Wartezimmer ist nur ein Aufenthaltsraum für Patienten? Dies ist leider oft der Fall, allerdings kann es so viel mehr sein.

Ein gut platzierter QR-Code mit der Aufforderung zur Bewertung bei Google ist z. B. ein bewährtes Mittel, um den Internetauftritt nachhaltig zu stärken.

Eine eigene Broschüre in der Praxis kann dem Patienten vermitteln, welche Leistungen angeboten werden und ob beispielsweise Zusatzleistungen für ihn interessant sind.